Stevia ist eine vor ein paar hundert Jahren in Südamerika entdeckte Pflanze, deren Extrakt ohne Zusatzstoffe über 200 Mal süßer als Zucker ist. Das natürliche Süßstoff-Extrakt der Stevia-Pflanze hat keine Kalorien. Das ist noch weniger als chemisch hergestellte Süßstoffe. Im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Süßstoffen wie Aspartam, sind alle Behauptungen über gesundheitsschädliche Eigenschaften von reinen Steviolglycosiden bisher entkräftet worden. Allerdings müssen Verbraucher aufpassen: Viele Stevia-Produkte auf dem Markt enthalten Zusatzstoffe, die nicht so unbedenklich sind. Ich habe mich nach jahrelangem Probieren für die Verwendung von zwei Stevia-Produkten entschieden, die sowohl wenig Nebengeschmack, als auch keine bedenklichen Zusatzstoffe enthalten.

Das Risiko an Karies zu erkranken kann bei konsequentem Ersatz von Zucker durch Stevia nur dann sinken, wenn man gleichzeitig die Pflege seiner Zähne nicht vernachlässigt. Auch sollte der Austausch von Zucker durch Stevia-Produkte die schonende Prophylaxe in Form von mehreren professionellen Zahnreinigungen pro Jahr beim Zahnarzt nur ergänzen und nicht ersetzen.

Bei der Aufnahme von Stevia liefert die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) kein Insulin. Deswegen wird Stevia von vielen Diabetikern verwendet. Sie brauchen durch den Konsum von Stevia nicht auf süße Speisen und Getränke zu verzichten.